Red Bull Crashed Ice feiert Saisonauftakt in Finnland

Red Bull Crashed Ice feiert Saisonauftakt in FinnlandRed Bull Crashed Ice feiert Saisonauftakt in Finnland

Mit einem heiß erwarteten Event im eiskalten Helsinki startet Red Bull Crashed Ice am 1. Februar in seine 14. Saison. Erstmals seit 2007 geben sich die besten Ice-Cross-Downhiller der Welt wieder im hohen Norden Europas ein Stelldichein. Gerade in Finnland erfreut sich der einzigartige Vierkampf auf Eis großer Beliebtheit.

HELSINKI, Finnland – Der Beginn der Ice-Cross-Downhill-WM 2014 steht vor der Tür und die Spannung steigt! Am 1. Februar geht das erste von insgesamt vier Rennen in der Saison 2014 über die Bühne. Im Serena Ski Resort will der amtierende Champion, der Schweizer Derek Wedge, den ersten Schritt in Richtung Titelverteidigung machen. Das Skigebiet nahe der finnischen Hauptstadt Helsinki hat wie bereits viele andere Orte eine permanente Ice-Cross-Downhill-Strecke gebaut, um dem wachsenden Interesse an dieser spektakulären Sportart nachzukommen.

Im Vorjahr sorgte der Schweizer Derek Wedge für eine Sensation und holte sich den WM-Titel vor dem Champion des Jahres 2012 Kyle Croxall aus Kanada und dem US-amerikanischen Rookie Cameron Naasz. Mit vier verschiedenen Siegern bei den fünf Events war die Saison 2013 die spannendste in der Geschichte des Red Bull Crashed Ice. Dieses Jahr dürfte es an der Spitze allerdings noch heißer hergehen, da sich viele der weltbesten Downhiller mittlerweile das ganze Jahr über auf die Serie vorbereiten. Vor dem Saisonauftakt in Helsinki gibt es erstmals keinen klaren Favoriten auf den WM-Titel. Beim Ice-Cross-Downhill rasen vier Skater einen mit Sprüngen, Wellen und 180-Grad-Kurven gespickten Eiskanal hinunter. Auf Strecken mit einer Durchschnittslänge von ca. 480 m überwinden die Athleten rund 40 Höhenmeter und erreichen dabei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h.

In den vergangenen Monaten haben unzählige Skater an Quali-Events in ganz Europa teilgenommen. Alle wollen in die Fußstapfen der Stars wie Wedge, Naasz oder auch Marco Dallago treten. Der Österreicher Dallago qualifizierte sich via ein solches Event für Red Bull Crashed Ice und avancierte im vergangenen Jahr zu einem der ganz großen Namen der Szene.

Seit dem ersten Red Bull Crashed Ice im Jahr 2001 hat vor allem das Team Finnland die Geschichte des Ice-Cross-Downhills geprägt. Beim Rennen in Helsinki werden nun einige Suomi-Superstars wie Miikka Jouhkimainen und Paavo Klintrup vor Heimpublikum antreten können. Auch der ehemalige Weltmeister Arttu Pihlainen, der am Ende der vergangenen Saison seine Schlittschuhe an den Nagel hängte, wird dabei sein. In Finnland erfreuen sich vor allem Sportarten mit einer Mischung aus Speed, Action und Gefahr großer Beliebtheit. 2013 schafften es gleich zwei finnische Athleten unter die Top Ten in der WM-Gesamtwertung.

Rennkalender Red Bull Crashed Ice 2014:

1. Februar   – Helsinki, Finnland, 22. Februar -  Saint Paul (MN), USA, 8. März -  Moskau, Russland, 22. März  – Quebec City (QC), Kanada

Honorarfreie Bilder nur für redaktionelle Zwecke: Limex Images für Red Bull Crashed Ice

Diese Pressemitteilung : http://www.mynewsdesk.com/de/red-bull-deutschland-gmbh/pressreleases/red-bull-crashed-ice-feiert-saisonauftakt-in-finnland-952379 – wurde via Mynewsdesk versendet – http://www.mynewsdesk.com

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ggatdd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/red-bull-crashed-ice-feiert-saisonauftakt-in-finnland-77671

=== Pressekontakt ===

Barbara Platzer

Osterwaldstraße 10
80805
München

EMail: barbara.platzer@de.redbull.com
Telefon: +49(0)89-206035-143

=== Red Bull Deutschland GmbH ===

Inspiriert von funktionalen Getränken aus dem Fernen Osten gründete Dietrich Mateschitz Mitte der 1980er Jahre Red Bull: http://www.redbull.com/de/de. Er entwickelte das Produkt sowie ein einzigartiges Marketingkonzept und brachte Red Bull Energy Drink am 1. April 1987 in Österreich auf den Markt. Dies war nicht nur die Einführung eines völlig neuen Produktes, sondern auch die Entstehung einer völlig neuen Produktkategorie. Heute ist Red Bull in mehr als 165 Ländern verfügbar und es wurden weltweit bereits mehr als 35 Milliarden Dosen konsumiert.
Mit Ende 2012 hatte Red Bull 8.966 Mitarbeitende in 165 Ländern – im Vergleich zu Ende 2011 waren es 8.294 Angestellte in 164 Ländern.
Den Fokus zukünftiger Expansion legt Red Bull auf die Kernmärkte Westeuropa und USA, sowie auf die Zukunftsmärkte Brasilien, Japan, Indien und China. Wachstum und Investitionen werden auch weiterhin – wie bei Red Bull üblich – aus dem operativen Cash Flow finanziert.

Pressemitteilungen | Essen & Trinken | Trends