Rezepte: Kartoffelbrot

Kartoffelbrot wird im Siegerland Reibekuchen genannt. Es ist ein Brot mit harter Kruste, das hauptsächlich aus Kartoffeln besteht. Im Siegerland weit verbreitet und auch in lokalen Bäckereien zu erwerben scheint es schon im Sauerland kaum noch bekannt zu sein. Reibekuchen (im Sinne von Kartoffelpuffern) werden im Siegerland meist Reibeplätzchen genannt.

Zutaten für 4 Personen (180 Minuten)

  • 500 g Mehl (Type 405)
  • 500 g geschälte Kartoffeln
  • 1 Päckchen Hefe
  • etwas Milch
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker (optional)

Zubereitung

  • Mehl in die Schüssel geben und eine Kuhle darin formen.
  • Darein etwas Milch, die Hefe und evtl. eine Prise Zucker geben.
  • Die Hefe nun an einem warmen Ort gehen lassen. Währenddessen die Kartoffeln reiben.
  • Wenn die Hefe schön aufgegangen ist die geriebenen Kartoffeln in die große Schüssel geben und einen gestrichenen Teelöffel Salz hinzufügen.
  • Das ganze zu einem Teig vermischen. Diesen Teig wieder an einem warmen Ort gehen lassen. Teig in die Backform füllen und ein letztes mal gehen lassen.
  • Nun Backform in den nicht vorgeheitzten Backofen schieben und 30 Minuten auf 250 °C backen.
  • Danach eine weitere Stunde auf 200 °C backen lassen.

Beilagen

  • Wird gerne süß mit Butter und Konfitüre oder einfach nur mit Butter und Salz gegessen.

Verfasser: Hombre