Rezepte: Käsefondue (Schweiz)

Käsefondue (frz. Fondue au fromage) ist ein sehr beliebtes Gesellschaftsessen, nicht nur in der Schweiz und Frankreich. Es bedarf nur weniger Handgriffe und schon ist ein Schweizer Käsefondue angesetzt. Zunächst wird der Fonduetopf, das Caquelon, mit einer Knoblauchzehe ausgerieben, anschließend Weißwein hineingegeben und erhitzt. Es folgt geriebener Schweizer Käse. Stetiges Rühren – am besten in Form einer Acht – verhindert, dass der Käse am Boden des Caquelons ansetzt…

Grund-Rezept für ein Käse-Fondue pro Person

  • Pro Person rechnet man mit etwa 100 ml trockenem Weißwein , z.B einen Fendant, einen Gutedel oder einen Riesling.
  • Pro Person verwendet man ein Esslöffel Kirschwasser.
  • Das Würzen des Fondues mit frisch geriebener Muskatnuss (wenig) und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer sollte erst am Ende erfolgen.
  • Sollte sich das Fondue scheiden (die Bindung geht verloren) das Caquelon vom Brenner nehmen, einen Teelöffel Kartoffelstärke mit Weißwein und Zitronensaft verrühren und mit der Käsemasse auf dem Herd kurz aufkochen lassen.
  • Sollte das Fondue zu dick geraten, einfach etwas Weißwein  unterrühren.
  • Für vier Personen rechnet man mit 1 Knoblauchzehe, 11/2 EL Kartoffelstärke, 1 Spritzer Zitronensaft, 800 g Käse, 4 EL Kirschwasser, 400 ml Weißwein, frisch geriebene Muskatnuss und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer.

Verfasser: Daniel Beyer