Rezepte: Kürbis-Topfen-Ravioli (Österreich)

Was wäre die Steiermark ohne den Kürbis und das bekannte steirische Kürbiskernöl. Das Fruchtfleisch der großen Beere schmeckt aber ebenso köstlich und im Sommer Kürbis-Topfen-Ravioli serviert ein wohlschmeckender Magenfüller.

Zutaten für 4-8 Personen (Zeit* sh. unten)

Teig

  • 500 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 4 Eier (Klasse “Medium”)
  • 2 Eidotter (Klasse “Medium”)
  • 60 ml Weißwein
  • 1 EL gutes kaltgepresstes, extra natives Olivenöl
  • 1 TL Salz

Kürbis-Topfenfüllung

  • 400 Kürbisfleisch
  • 1 trockener Bröseltopfen (40 % F.i.T., in Österreich ein sehr trockener, nicht gerührter Topfen, auch Bauerntopfen genannt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Scheibe altbackenes Weißbrot (ca. 2 bis 3 cm je nach Feuchtigkeit der Füllung)
  • 1 ELTopfen oder Schmand
  • 1 Bund frischenPetersilie
  • 1/2 Bund frischen Thymian
  • 2 EL gutes natives Olivenöl

weitere Zutaten

  • Weizenmehl (zum Ausrollen des Teiges)
  • 1 bis 2 Eiweiß (Klasse “Medium”)
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Nudelteig

  • Das Mehl abwiegen und mit dem Salz in den Schlagkessel sieben.
  • In die Mitte eine Mulde drücken und die Eier, Eidotter, Olivenöl sowie den Weißwein zugeben.
  • Die Zutaten gründlich für etwa 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
  • Dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Kürbis-Topfen-Füllung

  • Den Kürbis schälen, die Kerne herauskratzen und das Fruchtfleisch in etwa 5 mm große Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Das Weißbrot entrinden und fein reiben.
  • Den Thymian sowie die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfeln darin glasig anschwitzen.
  • Dann den Kürbis zugeben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und kurz anrösten.
  • Von der Herdplatte ziehen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Topfen mit dem Sauerrahm glatt rühren.
  • Die Petersilie sowie den Kerbel zugeben und unterrühren.
  • Dann den Kurbis zugeben und unterheben.
  • Die Füllung mit den Weißbrotbröseln zu einer leicht festen Masse binden und mit Salz sowie Pfeffer pikant abschmecken und in den Dressiersack füllen.

Kürbis-Topfen-Ravioli

  • Das Eiweiß gut verquirlen.
  • Den geruhten Nudelteig etwa 1 bis 2 mm dünn ausrollen.
  • Die Hälfte der Teigplatten mit Eiklar bestreichen.
  • Dann die Füllung in etwa 10 bis 15 mm große Kugeln formen und im Abstand von 2 bis 3 auf den Teig setzen.
  • Mit der zweiten Hälfte der Teigplatten abdecken und die Zwischenräume fest an den unteren Teig andrücken.
  • Die fertig gefüllten Kürbis-Topfen-Ravioli mit dem Teigrad in gleichmäßige Vierecke schneiden.

Fertigstellung

  • Im Nudeltopf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Kürbis-Topfen-Ravioli einlegen und im nur noch siedendem Wasser (sollte nicht kochen, da die Ravioli sonst leicht aufplatzen) für etwa 4 Minuten al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).
  • Dann aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen.
  • Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Sauce und Beilage nach Wahl servieren.

Hinweis

  • Sollte kein Brösel- bzw. Bauerntopfen erhältlich sein, kann auch üblicherweise im Handel angebotener Topfen verwendet werden.
  • Dabei aber ein Küchensieb mit einem Baumwolltuch auslegen, den Topfen einfüllen und diesen für einige Stunden ordentlich abtropfen lassen.

Beilagen

  • Hervorragend passe dazu eine Tomaten-Basilikumsalsa
  • Einfach mit einem guten Kürbiskernöl, Nussbutter,
  • Ebenso mundet Tomatensauce, Schnittlauchsauce oder eine feine Kürbissauce hervorragend.
  • Frisch marinierter Blattsalat, Gemüsesalat oder bunt gemischtem Salat je nach Saison und Geschmack.

Zeit*: Teig: Zubereitung ca. 15 Minuten + Rastzeit ab 30 Minuten + Füllung: Zubereitung ca. 15 Minuten + Ravioli: Zubereitung: ca. 20 Minuten

Verfasser: Jozeil