Rezepte: Libanesischer Hackfleischauflauf (Libanon)

Der libanesische Hackfleischauflauf (arab. LKibbeh fil furn) ist eine Variante von einem Hackfleischauflauf.

Zutaten für 6 Personen (45 Minuten)

Fleischfüllung

  • 350 g Bulgur
  • 500 g Rinder- oder Lammhackfleisch
  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • Chilipulver oder eine Fertigprodukt (nach Geschmack)

Füllung

  • 1 Tasse Walnüsse
  • 0,1 l Olivenöl
  • 4 fein gehackte Zwiebeln
  • 500 g Hackfleisch Rinder- oder Lammhackfleisch
  • 1/2 TL gemahlenen Zimt
  • Sumach (nach Geschmack)
  • 1 Bd Minze

Zubereitung

Hülle

  • Den Bulgur für fünf Minuten in Wasser einweichen lassen.
  • In einem Sieb gut abtropfen.
  • Das Hackfleisch und eine geschälte, grob geschnittene Zwiebel im Mixer pürieren.
  • Den eingeweichten Bulgur zufügen und weiter mixen.
  • Die Fleisch-Bulgurmasse in eine Schüssel füllen und mit 1 TL Salz sowie je einer Prise Pfeffer und Chili gut durchkneten.
  • Mit einem feuchten Tuch bedeckt beiseite stellen und ruhen lassen.

Fülle

  • Für die Füllung die Walnüsse in etwas Öl anbraten.
  • Herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  • Im selben Öl die restlichen, fein gehackten Zwiebeln anbraten, das Hackfleisch, den Zimt, Sumach, 1 TL Salz und etwa einen halben TL Pfeffer hinzufügen und für 15 Minuten unter Rühren braten.
  • Vom Herd nehmen und die Walnüsse dazugeben.

Vollendung

  • Den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 200 °C vorheizen.
  • Die Hälfte der Hülle in eine gefettete, feuerfeste Form füllen und mit angefeuchteten Händen glattstreichen.
  • Die Füllung drauf verteilen und mit der restliche Hackfleischmasse abschließen.
  • Glatt streichen und das restliche Öl darüber träufeln.
  • Den Hackfleischauflauf mit einem Messer kreuz und quer einritzen, damit das Öl eindringen kann.
  • Die Form in den Ofen stellen und etwa 20 Minuten goldbraun braten.
  • Aus dem Backrohr nehmen und auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit frischer Minze garniert noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen

  • Joghurt
  • Reis
  • frisch gebackene oder vom Bäcker besorgte Pide, aber auch Baguette, Ciabatta, Toastbrot oder Weißbrot
  • Frisch zubereitete Salate nach Wahl und Saison
  • Gemüse

Verfasser: Vran01