Rezepte: Nasi Goreng (Indonesien)

Nasi Goreng ist bei Kindern ein beliebtes Gericht und nicht scharf. Es ist wohl eins der bekanntesten indonesischen Gerichte. Nasi ist das indonesische Wort für Reis. Der Reis wird gebraten und dann kommen allerlei Gewürze und Gemüsesorten dazu. Dazu kann man auch die verschiedensten Sorten Fleisch geben. Bei diesem Gericht kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Erlaubt ist, was schmeckt. Aber man kann sich auch an die Rezeptvorlagen halten, die ein sicheres Ergebnis versprechen.

Zutaten für 4 Personen (30 Minuten)

  • 400 g Reis
  • 400 g Huhn, Schweine- oder Rindfleisch
  • 2 Eier
  • 1 das Weiße vom Lauch
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Karotte
  • 5 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sojasauce
  • 20 g Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, frischgemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Den Reis mit 3/4 der Wassermenge, die auf der Packung angegeben wird, kochen.
  • 3–5 Minuten vor Ende der angegebenen Garzeit den Reis abdämpfen, auf einen Teller geben und abkühlen lassen.
  • Aus den 2 Eiern ein Omelett bereiten, abkühlen lassen und aufgerollt in Streifen schneiden.
  • Die Zwiebeln in dünne Streifen schneiden.
  • Fleisch- oder Schinkenreste würfeln.
  • Restliches Gemüse fein würfeln oder in Streifen schneiden.
  • Butter in der Pfanne zerlassen.
  • Das Gemüse zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 1–2 Minuten dünsten.
  • Reis, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weitere 5 Minuten dünsten.
  • Würzen und abschmecken.
  • Das Fleisch und die Eierstreifen unterheben.

Beilagen

  • Spiegeleier
  • Krabbenbrot (Kroupuk)
  • Gurkenstiftchen (natur)

Varianten

  • Gericht mit 1–3 EL Curry würzen.
  • Bami Goreng
  • Nasi Goreng mit Schweinefleisch, Nasi Goreng mit Hühnerfleisch oder Nasi Goreng mit Hühnerfleisch und Curry

Verfasser: Vran01