Rezepte: Schweinefleisch Szechuan-Art (China)

Schweinefleisch Szechuan-Art ist ein bekanntes Chinesisches Gericht. In der seiner Heimat wird es sehr scharf gegessen, für europäische Zungen viel zu scharf. Deshalb ist die europäisierte Version.

Zutaten für 4 Personen (Zeit 40 Minuten)

  • 300 g Schweinefleisch
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL eingelegte schwarze Bohnen
  • 1 grüne und eine rote Paprika
  • 1 TL süße Bohnenpaste
  • 1 EL scharfe Chili-Bohnenpaste
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL dunkle Sojasauce
  • frisch gemahlener Szechuanpfeffer

Zubereitung

Vorbereitung Schweinefleisch

  • Das Schweinefleisch unter kaltem Wasser waschen und von Fett und Sehnen weitest gehend befreien (siehe auch parieren).
  • In einem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen.
  • Das Fleisch in das kochende Wasser einlegen und für etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • Während des Kochen gelegentlich den Schaum abschöpfen.

Vorbereitung Schweinefleisch Szechuan-Art

  • Während das Fleisch abkühlt die schwarzen Bohnen unter kaltem Wasser spühlen und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Die Paprika waschen, trocknen, den Stielansatz herausschneiden, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden.
  • Das fertig gekochte Fleisch aus dem Wasser heben, abtropfen und abkühlen lassen.
  • Dann das Fleisch in feine Streifen schneiden.
  • Die gewählte Beilage, wie etwa gedämpfter oder gekochter Duftreis zubereiten.

Schweinefleisch Szechuan-Art

  • Den Wok stark erhitzen und das Erdnussöl darin heiß werden lassen.
  • Das Fleisch zugeben und unter Pfannenrühren scharf kross anbraten, bis es sich zusammen zieht.
  • Die Paprikastreife sowie den Zucker in den Wok geben und unter Pfannenrühren kurz braten bzw. karamellisieren lassen.
  • Dann die Chili-Bohnen-Sauce je nach gewünschter Schärfe (siehe Tipp) sowie die schwarzen Bohnen zugeben.
  • Die einglegten schwarzen Bohnen einrühren und das Gericht mit der Sojasauce ablöschen.
  • Das Schweinefleisch Szechuan-Art unter Pfannenrühren erhitzen.

Fertigstellung

  • Das fertige Gericht nochmals mit Sojasauce, roter Bohnenpaste sowie Szechuanpfeffer abschmecken.
  • Dann portionsweise auf vorgewärmte Tellern anrichten.
  • Mit dem in extra Schüsseln gereichten Reis oder anderen Beilagen je nach Wahl sofort noch heiß servieren.

Quelle: Hombre