Rezepte: Zitronen-Salbei-Kartoffeln

Eine schmackhafte Beilage die von der leichten Säure in Kombination mit würzigem Salbei hervorragend mundet sind die Zitronen-Salbei-Kartoffeln. Hervorragend passt diese Beilage zu kurz gebratenem Fleisch, Geflügel oder Fisch.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 800 g kleine fest kochende Kartoffeln(Selma, Ditta, Sieglinde, Nova usw.)
  • 1/2 Bund frischen Salbei
  • 1 kleine unbehandelten Bio-Zitronen
  • 4 EL gutes, extra natives Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze auf 170 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Die Kartoffeln unter fließendem waschen gründlich abbürsten bzw. bei dicker Schale schälen.
  • Dann das Gemüse einmal der Länge nach halbieren.
  • Den Salbei waschen, gut trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  • Die Zitrone unter warmem Wasser gut waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrone dick bis auf das Fruchtfleisch abschälen und dieses dann in Scheiben schneiden.
  • Die halbierten Kartoffeln in die Auflaufform geben und mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Zum Schluss mit den Zitronenscheiben, den Salbei sowie das Olivenöl zugeben und gut vermengen.
  • Die Kartoffeln im heißen Backrohr je nach größe unter gelegentlichem Wenden für dreißig bis vierzig Minuten backen.
  • Sind die Kartoffeln gar die Zitronen-Salbei-Kartoffeln aus dem Backrohr nehmen.
  • Dann auf vorgewärmten Teller anrichten und mit etwas er Schmorflüssigkeit aus der Auflaufform beträufeln.
  • Das gewählte Fleisch-, Geflügelfleisch oder den Fisch darauf drapieren und sofort noch heiß servieren.

Beilage zu

  • gegrilltem, gebratenem oder geschwortem Hühner- oder Fisch.
  • gegrilltem, gebratenem Kalbfleisch oder Schweinefleisch wie Schnitzel.
  • gegrilltem, gebratenem Meeresfrüchten.
  • Sehr gut auch als Sättigungsbeilage für Gemüsegerichte oder Grillgerichte

 

Zeit*: Zubereitung: 10 Minuten + Bratzeit ca. 40 Minuten

Verfasser: Jozeil